KDB erwägt Einstieg bei Lehman Brothers

22. August 2008, 14:06
posten

Die staatliche Korea Development Bank erwägt einen Einstieg bei der angeschlagenen US-Investmentbank

Seoul - Die staatliche Korea Development Bank erwägt einen Einstieg bei der angeschlagenen US-Investmentbank Lehman Brothers. "Wir prüfen eine Reihe von Optionen und sind offen für alle Möglichkeiten", sagte ein KDB-Sprecher am Freitag. Auch ein Einstieg bei Lehman sei nicht ausgeschlossen. KDB sei für Fusionen oder Übernahmen sowohl von inländischen als auch ausländischen Unternehmen offen, um schwache Bereiche der Bank vor der geplanten Privatisierung bis 2012 zu stärken. Vertreter von Lehman waren zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Am Donnerstag hatte die "Financial Times" (FT) berichtet, Lehman habe bis zu 50 Prozent seiner Aktien an das größte chinesische Brokerhaus Citic Securities oder die KDB verkaufen wollen. Beide Unternehmen hätten den geforderten Preis jedoch als zu hoch erachtet und die Gespräche daher abgebrochen. Einem Bericht der Zeitung "Chosun Ilbo" zufolge war Lehman auf der Suche nach frischem Kapital zuvor bereits an den Staatsfonds Korea Investment Corp (KIC) herangetreten. Der Fonds habe jedoch entschieden, nicht bei Lehman einzusteigen.

Lehman steht wegen hoher Abschreibungen und Verluste im Zuge der Kreditkrise bereits seit Monaten unter Druck. Die Aktien der viertgrößten US-Investmentbank sind seit Anfang 2007 um mehr als 80 Prozent eingebrochen. Derzeit wird Lehman am Markt mit rund neun Mrd. Dollar (6,08 Mrd. Euro) bewertet. (APA/Reuters)

Share if you care.