Weltmeister Trainingsbester in Valencia

22. August 2008, 12:24
10 Postings

Kimi Räikkönen bewältigte den neuen Formel-1-Kurs am schnellsten und kündigte seinen An­griff im Qualifying an. WM-Leader Hamilton schwärmt von der neuen Strecke

Valencia - Kimi Räikkönen ist am ersten Formel-1-Tag auf der neuen Strecke in Valencia der Schnellste gewesen. Der Ferrari-Pilot benötigte am Freitagnachmittag im Freien Training für den Grand Prix von Europa auf dem 5,419 Kilometer langen Stadtkurs im Hafengelände 1:39,477 Minuten. In der ersten Session am Vormittag hatte überraschend der Deutsche Sebastian Vettel im Toro Rosso in 1:40,496 Bestzeit erzielt.

WM-Leader Lewis Hamilton fuhr unmittelbar vor seinem Teamkollegen Heikki Kovalainen in 1:39,712 die fünftschnellste Zeit. Damit landeten beide McLaren-Mercedes hinter den Ferraris von Räikkönen und Felipe Massa (4.). Hamilton ließ sich davon aber nicht beunruhigen. Räikkönen kündigte dennoch an, bereits im Qualifying am Samstag (14.00 Uhr) den Grundstein legen zu wollen, um das WM-Rennen offen zu halten. Derzeit fehlen dem Finnen fünf Punkte auf Hamilton.

Hamilton mit Lobeshymnen

Die befürchteten Unfälle waren bei der Premiere in Valencia ausgeblieben, der schnelle Stadtkurs rief bei den Piloten hauptsächlich positive Reaktionen hervor. "Ich habe mich auf Anhieb sehr wohl gefühlt. Es ist komplett anders als Monaco, aber trotzdem großartig", erklärte Hamilton. Wie in Monaco wird die Strecke rund um den modernen Hafen der Mittelmeer-Metropole abseits der Rennen für den Straßenverkehr genutzt, der Asphalt ist allerdings vergleichsweise griffig.

Die Auslaufzonen sind zudem sehr großzügig bemessen. "Es ist einfach großartig, hier zu fahren", sagte Doppel-Weltmeister Fernando Alonso, der als Trainingszweiter im Renault nur 0,020 Sekunden auf Räikkönen verlor. Gegen den Spanier lief aber eine Untersuchung, weil er in der Box die weiße Begrenzungslinie überfahren hatte. Den Kurs in seiner Heimat hatte Alonso im Vorfeld bis ins Detail analysieren lassen und schien davon zu profitieren.

Vettel bei erster Einheit vorne

Der Deutsche Sebastian Vettel ist überraschend beim ersten Training  Bestzeit gefahren. Der Toro-Rosso-Pilot benötigte am Freitagvormittag auf dem Kurs im Hafengelände von Valencia 1:40,496 Minuten und ließ damit alle Top-Teams hinter sich.

 

2. Freies Training: 1. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:39,477 2. Fernando Alonso (ESP) Renault 1:39,497 3. Jenson Button (GBR) Honda 1:39,546 4. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:39,678 5. Lewis Hamilton (GBR) McLaren-Mercedes 1:39,712 6. Heikki Kovalainen (FIN) McLaren-Mercedes 1:39,954 7. Timo Glock (GER) Toyota 1:39,967 8. Robert Kubica (POL) BMW-Sauber 1:40,149 9. Nelson Piquet Jr. (BRA) Renault 1:40,439 10. Giancarlo Fisichella (ITA) Force India 1:40,500 11. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:40,585. Weiter: 13. David Coulthard (GBR) Red Bull 1:40,696 16. Sebastian Vettel (GER) Toro Rosso 1:40,982 19. Sebastien Bourdais (FRA) Toro Rosso 1:41,246.

1. Freies Training am Vormittag: 1. Sebastian Vettel (GER) Toro-Rosso-Ferrari 1:40,496 Min. - 2. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:40,654 - 3. Lewis Hamilton (GBR) McLaren-Mercedes 1:40,822 - 4. Sebastien Bourdais (FRA) Toro-Rosso-Ferrari 1:41,099 - 5. Heikki Kovalainen (FIN) McLaren-Mercedes 1:41,163 - 6. Robert Kubica (POL) BMW-Sauber 1:41,281 - 7. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:41,317 - 8. Kazuki Nakajima (JPN) Williams-Toyota 1:41,329 - 9. Fernando Alonso (ESP) Renault 1:41,385 - 10. Nico Rosberg (GER) Williams-Toyota 1:41,706. Weiter: 19. David Coulthard (GBR) Red-Bull-Renault 1:43,312 - 20. Mark Webber (AUS) Red-Bull-Renault 1:43,524

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Weltmeister Kimi Räikkönen behauptete am ersten Trainingstag in Valencia seine Ambitionen.

Share if you care.