Österreichweite Kandidatur Dinkhausers ist fix

22. August 2008, 11:54
7 Postings

Dinkhauser tritt in Tirol als Spitzenkandidat an - Ehemaliger FPÖ-Politiker Kölly steht im Burgenland an der Spitze

Innsbruck - Der Antritt der Liste des Tiroler VP-Dissidenten Fritz Dinkhauser bei der Nationalratswahl am 28. September dieses Jahres ist am Freitag in letzter Minute fixiert worden. Der ehemalige Arbeiterkammerpräsident hatte die Unterstützungserklärungen für die beiden ausstehenden Bundesländer Wien und Salzburg bis Mittag gesammelt. "In Tirol werde klarerweise ich der Spitzenkandidat sein", betonte Dinkhauser.

"Mehr Sorgen als notwendig"

"Wir haben uns mehr Sorgen wegen der Unterstützungserklärungen als notwendig gemacht. Am Ende haben wir in allen Bundesländern mehr Unterstützungserklärungen bekommen als notwendig gewesen wären", erklärte Dinkhauser. Daran sei absehbar, dass "die Zeit reif für einen Wechsel ist". Die Enttäuschung über die etablierten Parteien bei den Bürgern sei groß. Der Tiroler Landesrebell zeigte sich zufrieden, auch ohne die kolportierten drei Unterschriften nicht genannter Nationalratsabgeordneter zur Wahl antreten zu können.

Bis spätestens heute, Freitag, um 17.00 Uhr müssen Parteien, die bei der Nationalratsswahl antreten wollen, ihre Landeswahlvorschläge mit ausreichend Unterstützungs-Unterschriften - 2.600 für eine bundesweite Kandidatur - bei den Landeswahlbehörden einreichen. Neben Dinkhauser werden nach eigenen Angaben auch das LIF, die KPÖ, Die Christen und "Rettet Österreich" in ganz Österreich kandidieren, Die Linke in fünf bis sechs Bundesländern. Kölly Listenerster für Dinkhauser im Burgenland
Rechnet auch mit aussichtsreichem Platz auf der Bundesliste - Rauter kandidiert nicht und will sich auf Landtagswahl 2010 konzentrieren

EX-FPÖ Kölly Listenerster im Burgenland

Manfred Kölly, einer der beiden Sprecher der Plattform Freie Bürgerlisten (FBL), wird als Listenerster im Burgenland für Fritz Dinkhausers Bürgerforum Österreich kandidieren. Die Landesliste sei fertig und werde heute, Freitag, abgegeben, so Kölly bei einer Pressekonferenz in Eisenstadt. Wolfgang Rauter wird nicht bei der Nationalratswahl antreten. Er betonte erneut, sich auf die Landtagswahl 2010 im Burgenland konzentrieren zu wollen. (APA)

Share if you care.