Al Jaber-Kapitalerhöhung wird formal gestartet

22. August 2008, 12:02
posten

Formalakt zur Wahrung der Rechtsansprüche gegenüber Scheich Al Jaber

Wien - Die Austrian Airlines-Gruppe (AUA) hat jetzt offiziell den Startschuss für eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe von bis zu 57,12 Mio. neuer Aktien gegeben. Dabei handelt es sich um einen reinen Formalbeschluss, um die rechtlichen Ansprüche der Airline gegenüber dem "Doch-Nicht-Investor" Mohammed Al Jaber zu wahren. Wegen der beabsichtigten Investition von 150 Mio. Euro von Al Jaber in die AUA hatte sich diese bei der Hauptversammlung am 7. Mai die Kapitalerhöhung absegnen lassen.

"Die AUA hat keinen akuten Kapitalbedarf, der heutige Beschluss steht auch in keinem Zusammenhang zur angelaufenen Partnersuche", unterstrich eine AUA-Sprecherin am Freitag auf APA-Anfrage. Es handle sich um zwei vollkommen voneinander getrennte Prozesse. Die jetzt beschlossene Kapitalerhöhung dient laut AUA lediglich "der Umsetzung der Hauptversammlungsbeschlüsse sowie der Verträge mit dem Investor Al Jaber".

"Auch wenn der Investor mehrfach mitgeteilt hat, die Umsetzung der Verträge zu verweigern und diese anzufechten, werden sich Austrian Airlines an die vertraglichen Vereinbarungen und die Hauptversammlungsbeschlüsse halten, die eine Durchführung der Kapitalerhöhung vorsehen. Als börsennotierte Kapitalgesellschaft sind Austrian Airlines an die Beschlüsse ihrer Hauptversammlung gebunden und dazu verpflichtet, die Ansprüche im Sinne der Aktionäre zu wahren. Würde die Gesellschaft die Kapitalerhöhung nicht durchführen, wäre dies ein Vertragsbruch seitens Austrian Airlines", teilte die AUA mit.

Rabatt für Aktionäre

Die Bezugsfrist für die jungen AUA-Aktien läuft von 25. August bis 8. September 2008. "Das exakte Volumen der Kapitalerhöhung wird nach Ablauf der Bezugsfrist feststehen", heißt es in der offiziellen Mitteilung. Allerdings gilt es in Fachkreisen als ausgeschlossen, dass jemand AUA-Aktien zum festgelegten Preis von 7,10 Euro - dem Preis der bisher letzten Kapitalerhöhung vom Herbst 2006 - erwirbt. Aktuell notiert die AUA-Aktie an der Wiener Börse mit 4,50 Euro - um 0,22 Prozent über dem Donnerstag-Schlusskurs.

Für bestehende AUA-Aktionäre (Stichtag 10. März 2008) gibt es für die ersten 1.000 neuen Aktien einen Preisabschlag: Sie könnten die Papiere bereits zu je 4,89 Euro zeichnen. (APA)

 

Share if you care.