Paischer trägt Fahne bei Schlussfeier

22. August 2008, 06:44
10 Postings

Versilberter Judokämpfer führt am Sonntag Öster­reichs Olympia-Team an - Empfang Montagabend am Wiener Rathausplatz - Gold-Prämien in Form von Philharmoniker-Münzen

Peking - Ludwig Paischer wird bei der Schlussfeier der 29. Olympischen Spiele am Sonntag in Peking die österreichische Fahne tragen. Dem Judokämpfer aus Oberösterreich wird diese Ehre zuteil, weil er mit Silber die (bis Freitag) "hochwertigste" der drei ÖOC-Medaillen gewonnen hatte. Die Welcome-Party der österreichischen Mannschaft steigt einen Tag später am Montagabend auf dem Wiener Rathausplatz ab 19.30 Uhr MESZ und wird live in ORF1 übertragen.

Beim Ausklang der Spiele in Peking dürfte am Sonntag in Peking ein größeres ÖOC-Team als bei der Eröffnung durch das Vogelnest-Stadion marschieren. Viele Athleten sind nach Ende ihrer Wettkämpfe in Peking geblieben, auch die Segler aus Qingdao stoßen dazu. Paischer hat nach seinem Medaillengewinn zwar Urlaub u.a. in Hongkong gemacht, ist diese Woche aber wieder nach Peking zurückgekehrt. Bereits in der Heimat weilt die Bronze-Wildwasserpaddlerin Violetta Oblinger-Peters. Ihr und ihrem Mann Helmut ist in Schärding bereits ein begeisterter Empfang bereitet worden.

Beim Empfang des ÖOC-Teams in Wien werden die Medaillengewinner auch ihre dafür vorgesehenen Gold-Prämien in Form von Philharmoniker-Münzen bekommen. Empfangen wird das Team, das laut Flugplan um 18.15 Uhr mit dem AUA-Flug OS64 - die Medaillengewinner fliegen Business - in Schwechat landet, u.a. von Bürgermeister Michael Häupl und Verteidigungsminister Norbert Darabos. Abgesagt für den Empfang haben laut ÖOC aufgrund andersweitiger Verpflichtungen Bundespräsident Heinz Fischer, Bundeskanzler und Sportminister Alfred Gusenbauer sowie Sport-Staatssekretär Reinhold Lopatka.
(APA)

 

Share if you care.