Semperit: Analysten erwarten Umsatz- und EBIT-Plus

21. August 2008, 17:59
posten

Wien - Analysten heimischer Banken erwarten für die am Freitag anstehenden Halbjahreszahlen der Semperit AG Holding Zuwächse bei Umsatz und Betriebsergebnis und einen wenig veränderten Nettogewinn. Der Umsatz wird im Mittel der Schätzungen von Raiffeisen Centrobank und UniCredit bei 322,2 Mio. Euro und damit 6,1 Prozent über dem ersten Halbjahr 2007 erwartet.

Das Mittel der Prognosen für das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) liegt bei 47,5 Mio. und damit 9,4 Prozent höher, die mittlere Schätzung für das Betriebsergebnis (Ebit) liegt mit 33,1 Mio. Euro um 11,7 Prozent über der Vergleichsperiode. Nach Einschätzung der UniCredit-Analysten dürfte sich auch die Ebit-Marge angesichts einer schnelleren Weitergabe der gestiegenen Rohstoffpreise an die Semperit-Kunden verbessert haben.

Unterm Strich dürfte aber nach Analystenschätzungen nur ein kaum veränderter Überschuss (net profit) von 22,8 Mio. Euro stehen. Bereits im ersten Quartal hatte die Semperit-Gruppe trotz zweistelliger Zuwächse im operativen Ergebnis wegen Abschreibungen bei Finanzanlagen den Überschuss nur leicht steigern können. Das Finanzergebnis war im ersten Quartal "aufgrund der weiteren Verschärfung der Finanzmarktkrise" mit 1,8 Mio. Euro belastet gewesen.

Nach Einschätzung von RCB-Analyst Arno Supper dürfte sich das Bild aber hier im zweiten Quartal verbessert haben. Abschreibungen in der Höhe des ersten Quartals seien nicht zu erwarten. Der Analyst empfiehlt die Semperit-Aktie derzeit mit der Empfehlung "Kauf" und einem Kursziel von 33 Euro. (APA)

Share if you care.