- Spanair hat Sicherheitscheck im Vorjahr bestanden

21. August 2008, 17:19
posten

Erfolgreicher Test ist Voraussetzung für eine Aufnahme in das von der deutschen Lufthansa geführten Luftfahrtbündnis Star Alliance

Frankfurt - Die spanische Fluggesellschaft Spanair hat sich erst zu Beginn des vergangenen Jahres einer umfangreichen Sicherheitsprüfung unterzogen. Bei der nach den Kriterien des Weltluftfahrtverbands IATA durchgeführten Untersuchung wurden alle Verfahren und Prozesse geprüft, die direkt oder indirekt Einfluss auf die Flugsicherheit haben. Ein erfolgreicher Test ist Voraussetzung für eine Aufnahme in das von der deutschen Lufthansa geführten Luftfahrtbündnis Star Alliance, das von seinen Mitgliedern bestimmte Mindestanforderungen verlangt.

Seit 2003 Mitglied bei Star Alliance

Spanair, eine Tochter der skandinavischen SAS, ist seit 2003 Mitglied in dem Zusammenschluss. Am Mittwoch war eine Maschine der spanischen Airline in Madrid verunglückt, 153 Menschen starben. Bei dem 2007 vorgenommenen Sicherheitscheck (IOSA-Zertifizierung) wurden unter anderem die Wartung sämtlicher Systeme, sowie der gesamte Flugbetrieb und der Frachttransport überprüft. Spanair habe dabei über 900 Anforderungen erfüllt, geht aus einer Pressemitteilung der Airline hervor. Die festgelegten Standards werden zudem laufend kontrolliert und alle zwei Jahre von einer unabhängigen Firma überprüft.

Vorgenommen hatte die Prüfung die von der IATA anerkannte deutsche Firma Aviation Quality Services (AQS), eine Tochter der Deutschen Lufthansa. Lufthansa und AQS wollten sich am Donnerstag nicht dazu äußern. Die weltweit einheitlichen Kriterien erleichtern Bündnissen wie der Star Alliance den Überblick über die Standards ihrer Mitglieder. Große Luftfahrt-Zusammenschlüsse könnten sich keine Abstriche bei der Sicherheit leisten, sagte der Sprecher der Gewerkschaft der Flugsicherung, Marek Kluzniak. Es gebe bestimmte Mindestanforderungen für einen sicheren Flugbetrieb an alle Mitglieder. (Reuters)

 

 

Share if you care.