"Verhaltenstherapeutisches Intensivtraining zur Reduktion von Aggression"

4. September 2008, 17:06
posten

derStandard.at/Gesundheit verlost fünf Exemplare von "Verhaltenstherapeutisches Intensivtraining zur Reduktion von Aggression"

Impulsive und aggressive Verhaltensprobleme sind im Kindesalter weit verbreitet. Sie gehen mit defizitären Kompetenzen, unangemessener Wahrnehmung sozialer Situationen einher. Das Verhaltenstherapeutische Intensivtraining zur Reduktion von Aggression (VIA) ist ein in zwei unabhängigen Studien evaluiertes multimodales Programm, das ein Training für Kinder mit aggressiven Verhaltensstörungen im Alter von 8-14 mit begleitendem Elterntraining umfasst.

Berücksichtigt werden sowohl familiäre Risikofaktoren als auch die Persönlichkeit des Kindes. Zudem steht die von aggressiven Kindern häufig erlebte Ausgrenzung von Gleichaltrigen verbunden mit niedrigem Selbstwertgefühl im Fokus der Therapie. Dokumentiert werden Entwicklung, Evaluation und praxisnahe Durchführung des Trainings für kinder- und jugendpsychiatrische Einrichtungen, zudem enthält es Empfehlungen zur Anwendung in der Jugendhilfe und Schule. Alle Durchführungs-, Informations- und Arbeitsmaterialien sowie Präsentationen sind auf einer CD-Rom verfügbar.

derStandard.at/Gesundheit verlost fünf Exemplare von "Verhaltenstherapeutisches Intensivtraining zur Reduktion von Aggression".

>>>Zum Gewinnspiel

 

 

  • Multimodales Programm für Kinder, Jugendliche und Eltern.
    foto: springerwiennewyork verlag

    Multimodales Programm für Kinder, Jugendliche und Eltern.

Share if you care.