ÖTV-Team gegen Briten nominiert

21. August 2008, 12:42
3 Postings

Melzer, Knowle, Peya, Fischer sollen es im Re­legations-Duell im September in Wimbledon richten

Wien - Der österreichische Davis-Cup-Kapitän Gilbert Schaller hat am Donnerstag ein Quartett für das Weltgruppen-Play-off gegen Großbritannien in Wimbledon nominiert. Jürgen Melzer, Julian Knowle, Alexander Peya und Debütant Martin Fischer sollen Österreich in vier Wochen mit einem Erfolg den Platz im Kreis der 16 besten Tennis-Nationen der Welt sichern.

Angesichts der Verletzung von Stefan Koubek, der nach einer Bandscheibenoperation im vergangenen Mai an seinem Comeback arbeitet, und des Rückfalls von Werner Eschauer auf Position 459 in der Weltrangliste war Schaller zu Umstellungen im ÖTV-Team für das Rasen-Duell vom 19. bis 21. September gezwungen. Peya hatte zuletzt im Februar 2007 bei der 1:4-Niederlage in Linz gegen Argentinien der rot-weiß-roten Mannschaft angehört. Damals war Fischer bereits als Sparringpartner dabei, in London wird der 22-Jährige (ATP-Nummer 250) nun sein offizielles Debüt im Team geben.

"Ich hatte kaum Alternativen. Das ist das stärkste Team, das wir derzeit auf Rasen stellen können", meinte Schaller. Peya hat als bestes Saisonresultat ein Viertelfinale beim Rasenturnier in Newport zu Buche stehen. Zudem erreichte der 28-jährige Wiener im Doppel an der Seite des Deutschen Philipp Petzschner in Wimbledon das Viertelfinale und in Newport das Halbfinale. "Alex Peya hat auf Rasen gute Resultate vorzuweisen und verfügt auf diesem Belag auch über die nötige Routine", erklärte Schaller, der sich in der kommenden Woche bei den US Open in New York auch ein Bild von der Spielstärke der britischen Gegner machen wird.

Als britische Einzel-Spieler werden gegen Österreich der Weltranglisten-Sechste Andrew Murray und Alex Bogdanovic (ATP-Nummer 172) erwartet, im Doppel sollte das Brüderpaar Andy und Jamie Murray antreten. (APA)

 

Share if you care.