Brieftauben als Drogenkuriere im bosnischen Gefängnis

21. August 2008, 11:23
7 Postings

Vogelzucht war Teil der "Arbeitstherapie"

Sarajevo - Häftlinge der Strafanstalt im zentralbosnischen Zenica haben Brieftauben als Drogenkuriere benutzt. Die trainierten Vögel brachten den vier Drogenabhängigen längere Zeit Heroin und Kokain von Helfern aus der Außenwelt, bestätigte die Gefängnisverwaltung am Donnerstag. Den Sträflingen war zuvor, als Teil der "Arbeitstherapie", die Zucht der Brieftauben anvertraut worden.

Nun soll ermittelt werden, wer außerhalb der Gefängnismauern den Tauben kleine Säcke mit dem Suchtgift an die Beine befestigte. Es ist der erste solche Fall in der Geschichte bosnischer Strafanstalten, schreibt die in Banja Luka erscheinende Zeitung "Nezavisne novine" am Donnerstag. (APA/dpa)

 

Share if you care.