3D-Panoramabilder selbst basteln

21. August 2008, 10:36
3 Postings

Microsoft stellt Photosynth kostenlos im Web zur Verfügung - Integration in Virtual Earth geplant

Der Softwarekonzern Microsoft hat seinen 3D-Grafik-Service Photosynth fertig gestellt. Nutzer können damit 360-Grad-Ansichten oder 3D-Darstellungen ihrer Fotos erzeugen. Im sogenannten "Synth" kann man sich virtuell in alle Richtungen bewegen und Details heranzoomen.

Mehrere Aufnahmen notwendig

Für die Darstellung eines Objekts sind zwischen 20 und 300 Aufnahmen nötig, die sich jeweils überschneiden müssen. Die Software analysiert jedes Foto anhand der Ähnlichkeiten mit den anderen. So wird ermittelt, aus welcher Position das Bild aufgenommen wurde. Die Umgebung wird dann weitgehend automatisch wiederhergestellt.

Die Synths können auch in Webseiten, Blogs und Social Networks integriert werden. Zudem können die Fotos mit Geodaten verknüpft werden. In Zukunft soll damit eine Integration in Microsofts Kartendienst Virtual Earth möglich sein.

Nur für Windows

Das Photosynth-Tool bietet Microsoft kostenlos im Web an. Die Synths werden auf die Website hochgeladen und sind für alle anderen Nutzer zugänglich. Der Service setzt Windows Vista oder XP voraus. Auch zum Betrachten der bereits hochgeladenen Bilder muss man die Software installieren. (red)

  • Zwischen 30 und 200 Fotos werden benötigt, um ein 3D-Panorama zu erstellen
    foto: microsoft

    Zwischen 30 und 200 Fotos werden benötigt, um ein 3D-Panorama zu erstellen

Share if you care.