Berichte über Attacken auf Journalisten

20. August 2008, 19:28
posten

Russisches Militär soll Geschäftsräume von Radio- und TV-Stationen geplündert haben

Wien - Das Internationale Presse-Institut (IPI) hat besorgt auf Berichte über Angriffe auf Journalisten in Georgien reagiert. In- und ausländischen Journalisten würde ihre Ausrüstung abgenommen und der Zugang zu von russischen Truppen kontrollierten Gebieten untersagt, hieß es in einer Aussendung vom Mittwoch. Mehrfach soll es außerdem schon zu tätlichen Übergriffen auf Journalisten in der Region gekommen sein.

Nach Angaben des in Wien ansässigen Journalistennetzwerks wird georgischen und ausländischen Journalisten der Zugang zu unter russischer Kontrolle stehenden Regionen Georgiens verweigert, darunter auch zur Stadt Gori und die von Georgien abtrünnige Region Südossetien. Journalisten würden ohne Presseakkreditierung durch das russische Außenministerium gar nicht eingelassen.

Dem russischen Militär sei außerdem vorgeworfen worden, dass es die Geschäftsräume von Radio- und TV-Stationen geplündert und dabei Video- und Computerausstattung entwendet habe, berichtet die Aussendung weiter. Die Region Schida Kartli, zu der Südossetien gehört, wird als "Informationsvakuum" beschrieben, da die TV-Sendeanlage in Gori beschädigt worden sei, über die ein Großteil der Fernseh- und Radiosendungen ausgestrahlt wird.

Auch über tätliche Angriffe auf Journalisten wird berichtet. So sei etwa Tamara Uruschadse, eine Reporterin der georgischen Fernsehstation Moambe, am 14. August von einem Heckenschützen angeschossen worden, während sie live aus der Nähe von Gori berichtete. Uruschadse, die ihre Berichterstattung nichtsdestotrotz fortsetzte, erlitt nur leichte Verletzungen. Am selben Tag soll auch ein Reporter des US-Senders Fox News, Steve Harrigan, angeschossen worden sein, ebenso Journalisten aus Aserbaidschan und der Türkei. Nicht einmal eine Woche zuvor wurden vier türkische Journalisten in ihrem Fahrzeug in Zchinwali attackiert. Einer von ihnen erblindete durch die Verletzungen an einem Auge. (APA)

Share if you care.