Schuss auf Motorraddieb: Von mindestens einer Kugel getroffen

20. August 2008, 15:21
30 Postings

Gerichtsmedizinisches Gutachten liegt nun vor - 46-Jähriger soll zunächst bei einer Verkehrskontrolle der Exekutive davongefahren sein

Wien - Der mutmaßliche Motorraddieb, auf den am 8. August in Wetzelsdorf (Bezirk Mistelbach) ein Polizist geschossen hatte, ist zumindest von einer Kugel getroffen worden. Das hat das Gutachten des Gerichtsmediziners ergeben, das noch diese Woche der Staatsanwaltschaft Wien vorgelegt wird. Ob gegen den Beamten in weiterer Folge ein Strafverfahren eingeleitet und Anklage erhoben wird oder der Schusswaffengebrauch als gesetzlich gedeckt eingestuft wird, wird sich in den kommenden Wochen entscheiden.

Der ums Leben gekommene 46-Jährige soll zunächst bei einer Verkehrskontrolle der Exekutive in Gaweinstal davongefahren sein. Auf einen Versuch, ihn zum Anhalten zu bringen, soll er neuerlich zu entkommen versucht haben, worauf ein Beamte von seiner Dienstwaffe Gebrauch machte. Der Motorradfahrer wurde tödlich getroffen. (APA)

 

 

Share if you care.