Vorarlberger Millionenbetrüger in London verhaftet

20. August 2008, 15:18
5 Postings

52-Jähriger soll Anleger aus Europa und den USA um insgesamt fünf Millionen Euro geprellt haben

Bregenz  - Ein als Millionenbetrüger angeklagter 52-jähriger Vorarlberger ist in der vergangenen Woche in London verhaftet worden. Der Mann aus Feldkirch soll bei Wertpapiergeschäften zwölf Anleger aus Europa und den USA um insgesamt fünf Mio. Euro geprellt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Verdächtigen gewerbsmäßigen Betrug und Veruntreuung vor.

Nach dem Mann wurde seit Anfang Juni international gefahndet, als der Angeklagte nicht zum Prozess kam, so Reinhard Flatz, Sprecher des Landesgerichts Feldkirch. Zum Termin mit dem Untersuchungsrichter war der in der Schweiz lebende Mann in Feldkirch noch erschienen. Daraufhin wurde ein internationaler Haftbefehl ausgeschrieben.

"In akribischer Kleinarbeit" verfolgten Fahnder des Vorarlberger Landeskriminalamts nach der Ausstellung des Haftbefehls die Spur des 52-Jährigen, so Gerichtssprecher Flatz. Zunächst wurde der Gesuchte in der Schweiz, dann in Mallorca vermutet. Mit detektivischen Mitteln sei man dem Verdächtigen dann aber auf die Schliche gekommen. Hinweisen folgend, spürten die Ermittler den Mann in London auf, die britischen Behörden nahmen den mutmaßlichen Millionenbetrüger dort am 11. August fest.

Derzeit befindet sich der Mann in Großbritannien in Haft, er habe einem vereinfachten Auslieferungsverfahren nicht zugestimmt, so Flatz. Daher könnte sich eine Auslieferung hinziehen. Wann der Mann vor Gericht komme, sei schwer abschätzbar. Im Falle eines Schuldspruchs drohen dem 52-Jährigen bis zu zehn Jahren Haft. (APA)

 

Share if you care.