"Hellboy"-Regisseur sieht Filmzukunft in Videospiel-Adaptionen

20. August 2008, 14:41
7 Postings

Guillermo del Toro war Videospieler der ersten Stunde

Hollywood-Regisseur Guillermo del Toro sieht für Filmadaptionen erfolgreicher Videospiele eine große Zukunft. Mehr und mehr würden die Spiele für die Leinwand umgesetzt werden, sagte del Toro, dessen jüngstes Werk "Hellboy 2 - Die Goldene Armee" am 17. Oktober in die österreichischen Kinos kommt, am Mittwoch auf der Computerspielemesse Games Convention in Leipzig. Die künstlerische Gestaltung von Videospielen habe in den vergangenen Jahren immer mehr Einfluss auf die Filmgestaltung genommen, sagte del Toro.

Videospiel-Adaption keine B-Movies mehr

Der Regisseur erklärte, er sei ein Videospieler der ersten Stunde. Schon den Klassiker "Pong" habe er gespielt und sei mit allen Konsolen aufgewachsen. "Ich habe die Entwicklung des Mediums von Anfang an verfolgt." Zurzeit erfahre man, dass die Videospiele erwachsen geworden seien. Er äußerte die Erwartung, dass Videospiel-Adaptionen in Zukunft auch ernster genommen würden, als dies bisher der Fall gewesen sei, wo man sie in die B-Kategorie eingestuft habe. (APA/AP)

Share if you care.