Maos Nachfolger Hua Guofeng verstorben

22. August 2008, 08:32
posten

EX-Ministerpräsident wurde vom Wirtschaftsreformer Deng Xiaoping abgelöst

Peking- Der unmittelbare Nachfolger von Mao Zedong als chinesischer KP-Chef, Hua Guofeng, ist tot. Hua sei im Alter von 87 Jahren gestorben, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch in Peking. Der Fernsehsender CCTV berichtet, er sei einer nicht näher bezeichneten Krankheit erlegen Er war 1973 in das Politbüro, das höchste Machtgremium, aufgerückt und 1975 Staatssicherheitsminister und Vizepremier geworden. 1976 wurde er nach dem Tod von Zhou Enlai Ministerpräsident.

Als Mao im September 1976 starb, schaltete das Militär unter Marschall Ye Jianying handstreichartig die radikale "Viererbande" um die Mao-Witwe Jiang Qing aus und sicherte Hua Guofeng den Parteivorsitz. Gleichzeitig wurde er gezwungen, den in Ungnade gefallenen Reformarchitekten Deng Xiaoping zu rehabilitieren, von dem er schrittweise verdrängt wurde: 1980 musste Hua das Amt des Regierungschefs an Dengs Gefolgsmann Zhao Ziyang abtreten, 1981 verlor er die Funktion des Parteivorsitzenden, die abgeschafft wurde. Neuer Parteichef wurde als Generalsekretär Dengs Vertrauter Hu Yaobang. 1982 schied Hua Guofeng auch aus dem Politbüro aus. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hua Guofeng mit Gattin Han Zhijun bei den Feierlichkeiten zum 113. Geburtstag Maos im Jahr 2006.

Share if you care.