Gericom plant Anleihe-Emission und Kapitalerhöhung

20. August 2008, 14:11
posten

Außerordentliche Hauptversammlung Ende September soll grünes Licht geben

Wien - Der seit vergangener Woche mehrheitlich zum malaysischen Computerhersteller Quanmax gehörende börsenotierte Notebook-Hersteller Gericom AG mit Sitz in Linz (Oberösterreich) plant die Ausgabe einer Wandelanleihe und eine Kapitalerhöhung.

Eine außerordentliche Hauptversammlung am 29. September soll die Ausgabe einer 4-prozentigen Wandelschuldverschreibung von bis zu 8 Mio. Euro mit fünf Jahren Laufzeit beschließen, geht aus der seit Mittwoch vorliegenden Einladung hervor. Zudem sollen die Aktionäre grünes Licht geben für eine bedingte Erhöhung des Grundkapitals von 10,9 auf 13,9 Mio. Euro durch Ausgabe von bis zu 3 Mio. Stückaktien für Umtauschrechte an die Anleihe-Gläubiger. Ferner soll eine Änderung des Firmenwortlautes der Gericom AG beschlossen werden.

Heute, Mittwoch, hat die Gericom-Aktie einen kräftigen Sprung nach oben hingelegt: Gegenüber dem Schlusskurs von Dienstag (0,87 Euro) legte sie bis zum Nachmittag um 26,4 Prozent auf 1,10 Euro zu.

Aktienerwerb

Per 14. August hat wie berichtet Quanmax 6,684.689 Stück Aktien oder 61,32 Prozent des Grundkapitals der Gericom AG erworben, das von der Oberlehner Privatstiftung und Charles Dickson aus Hongkong gehalten worden war. Der Erwerb erfolgte zum Preis von 0,80 Euro je Aktie in bar - was auch dem Börsekurs am vergangenen Donnerstag entsprach -, also in Summe für rund 5,35 Mio. Euro.

Wegen der Börsenotierung in Frankfurt ist das Pflichtangebot der in Taiwan börsenotierten Quanmax für Gericom mittlerweile auch bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) angezeigt worden.

Das Linzer Unternehmen solle sich in Zukunft auf großvolumige Postengeschäfte und den Online-Direktverkauf fokussieren, hatte es am Donnerstagabend in einer Ad-hoc-Mitteilung geheißen. Im Mittelpunkt der künftigen Produktpolitik würden lifestyle- und designorientierte Mobile- und Consumer Electronics-Produkte stehen.

Gericom hatte zuletzt schwere Jahre hinter sich. Das börsenotierte Unternehmen halbierte 2007 den Umsatz auf 27,61 Mio. Euro nach 63,69 Mio. Euro im Jahr 2006. (APA)

Share if you care.