Tourismus: Wien erzielt im Juli Nächtigungsplus von 7,7 Prozent

20. August 2008, 13:05
posten

Zweistellige Zuwachsraten durch Urlauber aus Deutschland, Russland und Rumänien

Wien - Der Wiener Tourismusverband hat im Juli 7,7 Prozent mehr Gästenächtigungen als im Vergleichsmonat des Vorjahres verzeichnet. Insgesamt wurden 1,027 Mio. Nächtigungen im Juli 2008 verzeichnet. Dieser Wert bedeutet gleichzeitig einen neuen Juli-Rekord, hieß es einer Wien-Tourismus-Aussendung am Mittwoch. Das bisherige Gesamtergebnis von Jänner bis Juli 2008 liegt damit bei rund 5,6 Mio. Nächtigungen - ein Plus von 8,4 Prozent.

Von den Hauptherkunftsländern der Wien-Touristen trugen im Juli Deutschland, Russland und Rumänien mit zweistelligen Zuwachsraten zum guten Nächtigungsergebnis bei. Steigerungen gab es auch aus Italien, Großbritannien, der Schweiz und Frankreich. Unverändert blieb - trotz des in Wien errungenen Fußball-EM-Titels - das Gästeaufkommen aus Spanien. Weniger Besucher kamen aus den österreichischen Bundesländern und aus den USA.

In der Wiener Hotellerie profitierten im Juli alle Kategorien mit Ausnahme der Fünf-Sterne-Häuser von den Nächtigungszuwächsen. Wiens Betten waren mit durchschnittlich 63,7 Prozent im heurigen Juli gleich stark ausgelastet wie im Vorjahr - obwohl sich die Bettenanzahl zwischen den beiden Vergleichsmonaten um 3.600 erhöhte, wie es hieß.

Stark erhöht hat sich laut Wien-Tourismus der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe: Er liegt derzeit für Jänner bis Juni vor und weist mit 234,970.000 Euro im Vergleich zum ersten Halbjahr 2007 ein Plus von 20,6 Prozent auf.

Ebenfalls am Mittwoch wurde die jüngste Kongress-Statistik der Union of International Associations (UIA) veröffentlicht. 2007 belebte Wien demnach mit 298 Veranstaltungen den dritten Platz nach Singapur und Paris. (APA)

 

 

Share if you care.