Electronic Arts setzt auf Gelegenheitsspieler

20. August 2008, 12:27
posten

Kernkundschaft wird das Gruseln gelehrt - 2009 soll eigene Tennisspielserie folgen - Weiterer Angriff auf Sportsparte von Take2

Der Videospiele-Hersteller Electronic Arts (EA) will im Kampf um die Marktführerschaft neue Zielgruppen erschließen. Neben der "treuen Kernzielgruppe" stünden "Neueinsteiger" im Fokus, sagte Olaf Coenen, Geschäftsführer von EA Deutschland, am Mittwoch bei der Spiele-Messe Games Convention in Leipzig. Gerade für die Nintendo- Plattformen Wii und DS - beide bei Gelegenheitsspielern beliebt - habe man ein starkes Angebot. Der weltweit zweitgrößte Anbieter zeigt nach eigenen Angaben so viele neue Titel wie nie zuvor auf der Messe, darunter die lange erwartete Simulation "Spore".

Hardcore

Für eingefleischte Spieler erscheinen in den nächsten Monaten unter anderem das Echtzeit-Strategiespiel "Battleforge" und "Dead Space", ein Ego-Shooter im Horror-Ambiente; außerdem die Fußball- Simulation FIFA 09". Tierspiele wie "Littlest Pet Shop" und "SimAnimals" richten sich dagegen an Kinder. Die bei Frauen beliebte Simulation "Die Sims" erhält 2009 seine dritte Fortsetzung. Eine digitale Version des Gesellschaftsspiels "Monopoly", zu kaufen ab Oktober, läuft auf allen Plattformen, also PCs, Konsolen und auch Handys.

Tennis

Für das kommende Jahr kündigte EA eine Tennis-Simulation an, in der Spieler unter anderem als Boris Becker und Roger Federer zum Schläger greifen können. Damit verstärkt EA den Druck auf den Rivalen Take2 weiter. Der Zweitgrößte Anbieter von Sportspielen soll nach Vorstellung EAs so bald wie möglich übernommen werden. Damit würde der US-Konzern dann sich nicht nur die Rechte an "Grand Theft Auto" sichern, sondern auch eine Monopolstellung bei den lukrativen Sportspielen erreichen. (zw/APA/dpa)

 

Share if you care.