Microsoft kauft sich noch mehr Linux

20. August 2008, 11:36
30 Postings

Weitere 100 Millionen US-Dollar für Support-Zertifikate von Novell - Interoperabilität zwischen den Betriebssystemen weiter verbessert werden

Eine weitere Vertiefung der Zusammenarbeit haben die Softwarehersteller Microsoft und Novell angekündigt. Der Softwarekonzern aus Redmond will dazu um zusätzliche 100 Millionen US-Dollar Support-Zertifikate für SUSE Linux Enterprise von Novell kaufen und an die eigenen KundInnen weitergeben.

Vorgeschichte

Die beiden Unternehmen hatten im Herbst 2006 ein Abkommen getroffen, dass für einige Aufregung vor allem in der Open Source Community gesorgt hatte, da es auch eine Patentübereinkunft beinhaltete. Bei Microsoft und Novell bemüht man sich seitdem regelmäßig die sich daraus ergebenden Vorzüge für alle Beteiligten herauszustreichen, vor allem auch durch die Verbesserungen im Bereich Interoperabilität.

Zusage

Im Rahmen des urprünglichen - auf fünf Jahre ausgelegten - Abkommens hatte Microsoft die Abnahme von Zertifikaten in der Höhe von 240 Millionen US-Dollar zugesagt. Laut Novell wurden davon bis jetzt bereits Linux-Lizenzen im Wert von 156 Millionen US-Dollar eingelöst. Das zusätzliche Geld soll bei Novell vor allem in die weitere Verbesserung des eigenen Linux-Angebots gesteckt werden. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Steve Ballmer, Microsoft-CEO, rechts, und Ron Hovsepian, Novell-Boss, bei der Verkündigung des Abkommens im November 2006

Share if you care.