Schnelle und große Solid State Disks von Intel

20. August 2008, 10:51
posten

Sollen bereits ab September erhältlich sein - Bis zu 160 GByte Speicherplatz - Extreme-Ausführung für Server mit Schreibgeschwindigkeit von bis zu 170 MByte/s

Im Rahmen des gerade in San Francisco abgehaltenen firmeneigenen Developer Forums hat der Hardwarehersteller Intel nun den bereits angekündigten Einstieg in den Markt mit Solid State Disk (SSD) mit konkreten Modellen untermauert. Bereits ab Mitte September sollen die ersten SSDs von Intel im Handel erhältlich sein und die Konkurrenz mit hohen Geschwindigkeiten herausfordern.

Ausführungen

Mit den X18-M und X25-M-Serien richtet man sich an den Notebook und Desktop-Markt, die Baugröße beträgt hier 1,8 bzw. 2.5 Zoll. Gefertigt sind diese Modelle in der Multi-Level-Cell-Technologie, die Anbindung an den Rechner geschieht über einen SATA-Anschluss.

Speed

Die vom Hersteller genannten Eckdaten können sich dabei durchaus sehen lassen: Als Lesegeschwindigkeit gibt Intel 240 MByte/s an, beim Schreiben erreichen die SSDs immer noch rund 70 MByte/s. Der Stromverbrauch soll im normalen Betrieb bei gerade einmal 0,15 Watt liegen, im Ruhemodus senkt sich dieser weiter auf 0,06 Watt. Die SSDs sollen mit 80 und 160 GByte erhältlich sein.

Server

Noch flotter geht es mit der X25-E Extreme, die Intel für den Server-Markt positioniert hat. Die in 32 oder 64 GByte erhältlichen SSDs sind in Single Level Cell-Technologie gefertigt, was vor allem der Schreibgeschwindigkeit zugute kommen soll: 170 MByte/s verspricht das Unternehmen hier, beim Lesen ist man gleich flott wie die Desktop-SSDs.

Parallel

Die Extreme-Modelle sollen außerdem auf parallele Zugriffe optimiert sein, Intel spricht von 32 gleichzeitigen Aktionen. Dafür ist der Stromverbrauch dann mit typischen 2,4 Watt spürbar höher als bei den Desktop-SSDs. Auf den Markt kommen soll die Extreme-Serie in den nächsten 3 Monaten, das Top-Modell mit 64 GByte allerdings erst im ersten Quartal 2009.

Kosten

Preise zu den diversen Solid State Disks will Intel bislang noch keine nennen. (apo)

Link

Intel

  • Artikelbild
    foto: intel
Share if you care.