Telekom Austria: Saftige Preiserhöhung für Einwahl-Internet ab 1. September

20. August 2008, 09:09
156 Postings

Tarife für AonFlash um bis zu 50 Prozent angehoben - Auch Kosten für die erste Mahnung werden von derzeit 4,36 Euro auf 10 Euro hinaufgesetzt

Die Telekom Austria erhöht ab Herbst teilweise deutlich die Tarife und Mahngebühren. Mitgeteilt wurde dies auf der Rückseite der Juli-Rechnung, was wohl so mancher Urlauber übersehen konnte, berichtet der "Kurier" in seiner Mittwoch-Ausgabe. Konkret hebt die TA ab 1. September die Tarife für sämtliche Internet-Einwahlprodukte (AonFlash) an. So kostet das Internet-Einstiegsprodukt "AonFlash10" inkl. zehn Stunden Surfen im Internet monatlich 10,90 Euro statt bisher 7,90 Euro. Der Online-Tarif für das Surfen im Internet wird tagsüber von 2,60 Cent auf 3 Cent pro Minute und abends von 1,40 auf 2,10 Cent pro Minute angehoben.

Klassisch

Von der Tariferhöhung betroffen sind etwa 200.000 Haushalte, die zwar einen Internet-Anschluss haben, sich aber keinen schnellen Breitband-Internet-Zugang leisten wollen oder können. Darunter sind vor allem ältere Menschen, die nur ab und zu eMails abrufen oder Infos aus dem Internet holen, so der "Kurier".

Mahnung

Weiters gelten für alle Telekom-Kunden ab September empfindlich höhere Mahn-Spesen. Die Kosten für die erste Mahnung werden von derzeit 4,36 Euro auf 10 Euro hinaufgesetzt. Ein Zahlungsverzug liegt dann vor, wenn der Rechnungsbetrag am Fälligkeitstag noch nicht auf dem Telekom-Konto eingelangt ist. Für jede weitere Mahnung verlangt die Telekom von den säumigen Zahlern künftig 16 statt bisher 10,90 Euro. (APA)

  • Artikelbild
    foto: telekom austria
Share if you care.