Neu entdeckte Fußspuren könnten Wissen über Dinosaurier revolutionieren

20. August 2008, 13:08
28 Postings

In Sachsen-Anhalt fanden Forscher eine Dino-Fährte, die um 15 Millionen Jahre älter sein sollen als alle bisher bekannten Funde

Halle - Ein interessanter Fund in Sachsen-Anhalt könnte das bisherige Wissen über die Geschichte der Dinosaurier revolutionieren. In einem Kalkstein-Tagebau bei Bernburg wurden Spuren der Echsen gefunden, die möglicherweise bis zu 15 Millionen Jahre älter sind als die bisher bekannten ältesten Spuren.

Landesarchäologe Harald Meller sagte am Mittwoch gegenüber der Presse, dass die Wissenschafter nun das genaue Alter der Spuren feststellen werden. Möglicherweise handle es sich um 250 Millionen Jahre alte Saurierabdrücke und damit um die ältesten bisher gesicherten Spuren dieser Tiere.

15 Millionen Jahre früher?

Bisher ging man davon aus, dass sich Dinosaurier erst im mittleren Trias vor etwa 235 Millionen Jahren aus frühen Vertretern der Archosaurier entwickelt haben - 15 Millionen Jahre nach der Entstehung der nun entdeckten Spur in Sachsen-Anhalt. Zu den Archosauriern gehören auch die heute noch lebenden Krokodile. Die bei Bernburg entdeckten Fährten könnten laut Experten "eine wissenschaftliche Lücke schließen". (APA/red)

Share if you care.