PS3: 2008 keine Preissenkung mehr

19. August 2008, 14:38
13 Postings

Chef Kaz Hirai: "Unser Fokus liegt darauf, im laufenden Geschäftsjahr insgesamt profitabel zu werden" - Home zuerst für USA

Nach einem holprigen und vor allem verlustreichen Start will der japanische Elektronikkonzern Sony seine 2006 in den USA und Japan und 2007 in Europa gestartete Spielkonsole PlayStation 3 endlich in die Gewinnzone holen. "Unser Fokus liegt darauf, im laufenden Geschäftsjahr insgesamt profitabel zu werden", zitiert heise-online Abteilungschef Kaz Hirai. Demnach solle 2008 auch keine weitere Preissenkung erfolgen. Branchenseiten und Analysten rechneten mit einer Vergünstigung der Konsole, nachdem Sony angekündigt hatte, ab Herbst auf ein günstigeres und effizienteres Produktionsverfahren umsteigen zu wollen. Die Strukturbreite der Rechenchips wird auf 65 nm verkleinert. 

Downloads und Home

Neben Spielen will der Konzern die Verkäufe auch durch die Erweiterung des Online-Angebots ankurbeln. In den USA ist bereits der Download-Store für Filme und Serien angelaufen. Spiele- und Musik sollen ebenfalls verstärkt über das Netz angeboten werden.

Für die Online-Community werde die virtuelle Welt "Home" noch dieses Jahr herausgebracht werden, wenn auch zunächst nur für US-Kunden. In Europa soll dafür bereits im September das TV-Modul "PlayTV" auf den Markt kommen, mit dem sich die PS3 auf Basis eines DVB-T-Tuners in einem Festplatten-Receiver verwandeln lässt. (zw)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.