1640 gegründete Bäckerei in Konkurs

19. August 2008, 13:30
posten

Oststeirischer Traditionsbetrieb Grabner geriet nach Investitionen und durch Rohstoff- und Energiepreiserhöhungen ins Trudeln

Graz  - Über das Vermögen der Grabner GmbH, die eine 1640 gegründete Bäckerei im oststeirischen Kirchbach (Bezirk Feldbach) betreibt, ist am Dienstag am Landesgericht Graz das Konkursverfahren eröffnet worden. Wie der Gläubigerschutzverband Creditreform mitteilte, ist das Unternehmen mit rund 1,25 Mio. Euro überschuldet. 27 Dienstnehmer sind betroffen.

Die schlechte wirtschaftliche Lage des Unternehmens resultiert nach eigenen Angaben aus größeren Investitionen, die zum Teil aufgrund behördlicher Auflagen getätigt werden mussten. Hierfür sei viel Fremdkapital gebraucht worden. Verschärft sei die Lage durch die Rohstoff- und Energiepreiserhöhungen worden. Zusätzlich belasteten Abfertigungen langjähriger Mitarbeiter die Liquidität.

Vom Konkurs sind 27 Dienstnehmer und rund 55 Gläubiger betroffen. Die Passiva dürften sich laut Creditreform auf rund 1,5 Mio. Euro belaufen - ihnen stehen Aktiva von rund 546.000 Euro gegenüber. Zum Masseverwalter wurde Arno Lerchbaumer aus Graz bestellt. Forderungen können bis zum 30. September angemeldet werden. (APA)

Share if you care.