Yahoo bringt Digg-Rivalen "Buzz"

19. August 2008, 12:26
posten

Social-News-Seite geöffnet - Cnet: Große Nachrichtenseiten werden es sich nicht leisten können, Buzz zu ignorieren

Der Suchmaschinenbetreiber Yahoo öffnet die Pforten zu seiner Schlagzeilen-Seite Buzz. Wie beim bislang größten Branchendienst Digg sammelt der Service User-Empfehlungen für interessante Nachrichten und Berichte und reiht die Links dann nach Relevanz. So sollen Leser selbst bestimmen können, welche Artikel von Bedeutung sind.

Verlinkt

Bislang war Buzz nur für 400 Partner und zum Lesen geöffnet, nun können sämtliche Webseitenbetreiber Buzz-Button in ihre Angebote integrieren. Klickt ein Leser auf den Button, wird der Artikel automatisch auf buzz.yahoo.com verlinkt. Umso mehr Empfehlungen abgeschickt werden, desto besser wird der Link bei Buzz positioniert.

Besser

Allerdings kopiert Yahoo bestehende Dienste nicht einfach, sondern fügt bedeutende Neuerungen hinzu. So werden die Links von Buzz auch auf die populäre Startseite von Yahoo geleitet. Zusätzlich sollen in die Ergebnisse der Nutzerempfehlungen auch die Popularitätswerte der Suchmaschine einbezogen werden. Als letztes Kontrollorgan stehen schließlich auch noch die Redakteure von Yahoo bereit.

Netzwerk

Im Gegensatz zu kleineren Anbietern verfügt Yahoo über diverse Tochterseiten wie Delicous, Flickr und Upcoming, die künftig exklusiv Inhalte beisteuern könnten.

Wie das große US-IT-Portal Cnet anmerkt, wäre es falsch Buzz nur als Digg-Ableger zu betrachten. Prominente Nachrichtenseiten werden es sich nicht leisten können, nicht auf der Yahoos Startseite platziert zu sein. Sollte Google eines Tages Digg kaufen, könnte das Blatt allerdings wieder gewendet werden. (zw)

Links

Buzz

  • Die Startseite von Yahoo Buzz.
    yahoo

    Die Startseite von Yahoo Buzz.

Share if you care.