Schindler steigerte Gewinn

19. August 2008, 11:26
posten

Aufzug- und Rolltreppenhersteller setzte im Halbjahr 4,2 Milliarden Euro um - Erfolge auf der ganzen Welt

Ebikon - Der Schweizer Aufzug- und Rolltreppenhersteller Schindler hat im ersten Halbjahr den Konzerngewinn um 23,7 Prozent auf 313 Mio. Franken (194 Mio. Euro) in die Höhe gefahren. Der Luzerner Konzern erfreut sich einer komfortablen Auftragslage.

Der Umsatz stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2007 leicht um 3,9 Prozent auf 6,74 Mrd. Franken, wie Schindler am Dienstag mitteilte. In Lokalwährungen entspricht dies einem Anstieg von 8,1 Prozent. Schindler beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter.

Das Betriebsergebnis (EBIT) übertrifft die Vorjahresperiode mit 433 Mio. Franken um 15,2 Prozent. Der Auftragseingang war mit 7,33 Mrd. Franken 8,6 Prozent höher als in der Vorjahresperiode, in Lokalwährungen sogar um 13,3 Prozent. Die Erwartungen der Analysten erreichte Schindler mit den vorgelegten Zahlen allerdings nicht ganz.

Bußgeldzahlung ließ Gewinn im Vorjahr sinken

Bis Jahresende rechnet Schindler unverändert mit einem Konzerngewinn von über 630 Mio. Franken sowie eine operative Marge von mindestens 10 Prozent im Kerngeschäft. Im 2007 hatte Schindler wegen einer hohen Buße nur einen Jahresgewinn von 278 Mio. Franken erzielt. Ohne Bußgeldzahlung hätte der Gewinn 571 Mio. Franken betragen.

Der Konzern hofft, dass er die Konjunkturabschwächung, die negativen Währungseinflüsse und die höheren Materialkosten durch operative Verbesserungen kompensieren kann. (APA/sda)

Share if you care.