16-Jähriger vor dem Museumsquartier niedergestochen

19. August 2008, 11:23
15 Postings

Streit unter Freunden eskalierte - Brüderpaar festgenommen

Es begann mit einem Streit, der schließlich für zwei Beteiligte mit einer Festnahme und für einen 16-Jährigen im Krankenhaus endete. In der Nacht auf Dienstag war eine Gruppe Jugendlicher vor dem Wiener Museumsquartier unterwegs. Eine Auseinandersetzung eskalierte, wobei einer der Streithähne schließlich ein Klappmesser zückte und seinem Kontrahenten in den Rücken stach.

Eigentlich schien der Streit bereits beigelegt, als sich ein Teil der Gruppe zurück ins Innere des Museumsquartiers begab. Ermittlungen der Polizei zufolge dürften jedoch einige Dinge ungeklärt geblieben sein, weshalb die "Diskutanten" abermals auf der Zweierlinie aufeinanderprallten.

Diesmal blieb es aber nicht bei Schreiduellen: Ein Bursch zückte plötzlich ein Klappmesser und stach einem 16-Jährigen in den Rücken. Während das Opfer ins Krankenhaus gebracht werden musste, konnten sowohl der Täter als auch dessen 18-jähriger Bruder ausgeforscht und dingfest gemacht werden. (APA)

Share if you care.