Microsoft-Gratisprogramme für Studenten

19. August 2008, 08:47
14 Postings

Kostenlose Entwicklerwerkzeuge sollen für zündende IT-Träume sorgen

Wien - Wohl um der Attraktivität und der unschlagbaren Null-Euro-Gebühr von Open-Source-Software an Hochschulen zu begegnen hat Microsoft "DreamSpark" (frei übersetzt: zündende Träume) ins Leben gerufen. Studierende können dabei Entwicklungs- und Design-Software "kostenlos und legal nutzen".

Auswahl

Dazu zählen u. a. Visual Studio, Expression Studio (ein Konkurrenzprodukt zu Adobe-Design-Software), Game Studio 2.0 zur Spieleentwicklung und einige Programmierwerkzeuge. Microsoft "will damit die Auseinandersetzung mit Software und deren Möglichkeiten an Schulen und Unis fördern", sagt Andreas Schabus, bei Microsoft für den akademischen Bereich zuständig. (DER STANDARD Printausgabe, 19.08.2008)

  • Artikelbild
    grafik: microsoft
Share if you care.