Chronologie: Aufstieg und Fall Musharrafs

18. August 2008, 18:17
posten

Vom Putsch 1999 bis zur Rücktrittserklärung

 

12. 10. 1999: Als Armeegeneralstabschef putscht sich Pervez Musharraf an die Macht und stellt den Premierminister Nawaz Sharif unter Hausarrest.

11. 9. 2001: Nach den Anschlägen in den USA wird Musharraf enger Verbündeter der US-Amerikaner im Kampf gegen den Terrorismus.

Dezember 2003: Musharraf entgeht nur knapp Attentaten islamistischer Extremisten.

Ab März 2007 beginnt Musharrafs Niedergang. Er versucht, den Obersten Gerichtshof zu knebeln, und bringt die Bevölkerung gegen sich auf.

10. 7. 2007: Nach einwöchiger Belagerung der Roten Moschee in Islamabad durch Islamisten befiehlt Musharraf die Stürmung.

18. 10. 2007: Die frühere Regierungschefin Benazir Bhutto kehrt aus dem Exil zurück. Sie kommt am 27. 12. 2007 bei einem Anschlag ums Leben. Ihre Pakistanische Volkspartei gewinnt im Februar 2008 die Wahlen und kündigt ein Amtsenthebungsverfahren gegen Musharraf an.

18. 8. 2008: Rücktrittserklärung. (DER STANDARD, Printausgabe, 19.8.2008)

 

 

Share if you care.