Eine Dekade iMac

18. August 2008, 14:56
23 Postings

Im August 1998 kam Apples erster bunter Rechner auf den Markt, seither wurde der iMac ordentlich überarbeitet

Rechner und Monitor, untergebracht in einem bunten Gehäuse - August 1998 führte Apple einen neuen Rechner am Markt ein. Das Design wurde seither mehrfach adaptiert, der Name ist geblieben - der iMac feiert seinen zehnten Geburtstag.

"Sorry, no beige"

Mit dem iMac begann auch Apples Ära der schicken Hardware. Eingeläutet wurde der Umschwung gleich mit der Anzeige, die über dem Rechner im klassischen Graublau "Sorry, no beige", verkündete. Der iMac führte bei Apple die USB-Schnittstelle ein und integrierte Modem und Ethernet in den Rechner. Der Rechner wurde beim Hersteller aus Cupertino schnell zum Verkaufsschlager.

Neues Design, gleiches Konzept

Nach einer kunterbunten Phase, wandte sich das Design-Team von Apple kurze Zeit später seiner langjährigen Lieblingsfarbe Weiß zu. Das klobige Röhrenmonitor-Gehäuse gab man zugunsten eines lampenartigen Designs auf. Monitor und Recheneinheit gehören beim iMac aber bis heute zusammen.

Die Geschichte des iMac hat derStandard.at bereits im Mai Revue passieren lassen. (br)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der iMac kam am 15. August 1998 auf den Markt.

Share if you care.