Nach durchzechter Party-Nacht in der Alten Donau ertrunken

18. August 2008, 14:22
posten

Offenbar betrunkener 31-Jähriger ging schwimmen, während sich Freund mit Nachbarn unterhielt - Konnte nur noch tot geborgen werden

Wien - Mit dem Tod hat eine durchzechte Nacht in der Vorwoche für einen offenbar betrunkenen Wiener geendet: Der 31-Jährige wollte im Zuge einer Party in der Donaustadt mit seinem Gastgeber in die Alte Donau schwimmen gehen. Während sich der Freund in Ufernähe noch mit einem Nachbarn unterhielt, ging der 31-Jährige bereits ins Wasser und ertrank. Er konnte von seinen Freunden nur noch tot geborgen werden, so die Bundespolizeidirektion.

Der Vorfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr am vergangenen Freitag im Bereich der Berchtoldgasse. Nachdem der Gastgeber den 31-Jährigen an der Donau nicht mehr sah, dachte dieser, er sei bereits wieder zum Haus zurück, berichtete eine Polizeisprecherin. Als der Mann auch dort nicht aufzufinden war, suchten die Partygäste nach dem 31-Jährigen und bargen ihn kurze Zeit später leblos aus dem Wasser. Reanimationsversuche blieben erfolglos. (APA)

 

 

Share if you care.