Lange Pausen für Cocu und Puyol

27. Februar 2003, 17:45
posten

Barca-Kapitän erlitt gegen Inter Bänderverletzung, Puyol brach sich Gesichtsknochen

Barcelona - FC Barcelona-Mittelfeldspieler und Kapitän Philip Cocu hat sich am Mittwoch in der Fußball-Champions-League eine Knieverletzung zugezogen und wird rund zwei Monate ausfallen. Der niederländische Teamspieler kollidierte im Auswärtsmatch gegen Inter Mailand (0:0) mit Javier Zanetti und erlitt dabei eine Bänderverletzung im linken Knie. Bis zum zweiten EM-Quali-Treffen mit Österreich im September wird Cocu aber längst wieder fit sein.

Pause für Puyol

Barca muss in nächster Zeit nicht nur auf seinen Kapitän, sondern auch auf Carles Puyol verzichten. Der Spanier erlitt ebenfalls am Mittwoch Abend gegen Inter Mailand (0:0) bei einem Zusammenstoß mit seinem Klubkollegen F. de Boer einen doppelten Bruch der Gesichtsknochen unterhalb der Augenhöhle und muss rund einen Monat pausieren.

Schmerzlicher Ausfall

"Der Ausfall von Cocu trifft uns besonders. Der Niederländer war in der Form seines Lebens und ist einer der wichtigsten Spieler der Mannschaft", sagte der neue Trainer der Katalanen, der Serbe Radomir Antic am Donnerstag zum Verletzungspech in seinen Reihen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Philip Cocu (Barca/li) im Zweikampf mit Stephane Dalmat (Inter).

Share if you care.