Roh dinieren

19. August 2008, 17:00
33 Postings

Nicht nur Dilettant, Banause: Harald Fidler schickt im Weißen Adler die Kalbsnierenscheiben auf eine Ehrenrunde in die Küche, weil zu blutig

Dann machen sie aber fast so viel Spaß wie Bries und Bruckfleisch beim Floh.

******

Schon wieder Tullnerfeld. Aber das ist a) nicht weit von Wien, hat b) auch ein paar ziemlich gute Wirte wie zum Beispiel Göttlesbrunn), wo ich viel zu selten bin, und c) hat einer meiner drei bis sechs Lieblingsgastrokritiker aus Wiener Blättern schon öfter fallen lassen, dass er den Weißen Adler in Königstetten eigentlich doch recht gut findet. Ich ja bisher nicht so richtig.

Die Kraft der Brühe


Zwei Testläufe ergeben: Das Beuschl sehr, sehr anständig. Zweierlei vom Wildschwein eigentlich für ein Landgasthaus mit etwas Anspruch auch gar nicht übel. Das Weinangebot sehr ordentlich. Die Eierschwammerlcrostini ziemlich herausragend. Die Rinderkraftbrühe mit Frittaten verdient erfreulicherweise ihren nicht ganz ortstypischen Namen, und das ist im Tullnerfeld  keineswegs bei allen Rindsuppen der Fall. Die Flugentenbrust schon ziemlich super. Und Kalbsnierenscheiben mit sehr guten Erdäpfeln und Dijonsenfsauce gibt's auch noch, welche Freude.

Die Nierenscheiben kommen allerdings verdammt kurz angebraten daher. Ich habe ja mit rohen Tieren wirklich keinerlei Problem, es sei denn, sie sind zäh. Und das waren die  Nierenscheiben nun einmal, sorry. Weitere Recherchen auch bei anderen Wirten ergaben: Ja, die gehören nun einmal rosa. Mir schmeckten sie nach einer Ehrenrunde in die Küche des Weißen Adlers einfach besser. Mehr nach Niere, fanden auch Mitesser. Vielleicht sind die auch eher auf geröstete Nieren eingeschmeckt. Nennen Sie mich ruhig einen Banausen.

Ja, gehören rosa, bestätigt man mir andernabends auch beim Floh. Dort zum Beispiel war die Rindsuppe mit den Frittaten nicht ganz so kräftig. Die Rindsfiletspitzen mit den Eierschwammerl wiederum sehr ordentlich. Aber deshalb bin ich ja nicht hier. Sondern weil die noch zu probierenden Zielobjekte in Oberstockstall und Zeiselmauer a) keinen Platz für zwei mehr oder b) überhaupt heute nur Hausgäste hatten. Ts. Und weil ich einfach  ordentlich essen wollte. Und obwohl ich den Floh ohnehin schon letztes Jahr ganz überrascht gelobt hatte, also eigentlich nicht schon wieder einen Eintrag im Schmecks, geh bitte.

Einfach gut: das Bries


Muss aber sein: Sautiertes Bries mit Eierschwammerl und Erdäpfel. Einfach, pur, echt, großartige Kombi, bitte jetzt jeden Tag. Drei Rufzeichen von drei in der inoffiziellen Schmeck's-Wertung, mindestens. Und, bisher übersehen oder zu selten hier: Der Herr Floh hat in seiner üppigen Speisekarte (nichts gegen die für Wein, schon klar) nun auch noch eine Küchenlinie traditionell nach seiner Oma Anna Hof (hoffe, ich hab mir die richtig gemerkt).

Ganz unten auf der Seite: Bruckfleisch! Regelmäßige Schmeck's Konsumenten wissen die Freude zu ermessen, vor allem in Zeiten, wo die Resi-Tant' leiderleider Bruckfleisch wie weiland die Austern behandelt und bis September damit Pause macht. Dicke, dunkle Wurzelsauce, sehr würzig, sehr sehr gut. Dazu plusminus acht kleine Würfelchen aus dem Inneren des Tieres, Konsistenz von quallig bis crunchy, alles sehr fein, nicht alles für mich exakt zuordenbar, vom Schlundringerl jedenfalls bis  Herz und Leber, wenn mich nicht alles täuscht. Und zwei recht anständige Mini-Semmelknödel zum Tunken. Danke!

Schmecks ist keine professionelle Lokalkritik. Harald Fidler und Freunde schildern hier ihre Erlebnisse beim Essen und Trinken. Als Dilettanten im Wortsinn: Laien, Amateure, Nichtfachleute, die eine Sache um ihrer selbst willen ausüben - also zum reinen Vergnügen. Was nicht immer gelingt.

  • Ehrenrunde für die Niere: Weißer Adler
Landgasthof zum Weißen AdlerWiener Straße 403433 Königstetten02273 22 46Zu viert mit je zwei Gängen und Getränken rund 135 Euro
Gastwirtschaft FlohTullnerstraße 1Langenlebarn02272/628 09www.derfloh.atZwei Vorspeisen, zwei Hauptspeisen, dazu Wein und Kaffee: 67 Euro
    foto: fid

    Ehrenrunde für die Niere: Weißer Adler

    Landgasthof zum Weißen Adler
    Wiener Straße 40
    3433 Königstetten
    02273 22 46
    Zu viert mit je zwei Gängen und Getränken rund 135 Euro


    Gastwirtschaft Floh

    Tullnerstraße 1
    Langenlebarn
    02272/628 09
    www.derfloh.at

    Zwei Vorspeisen, zwei Hauptspeisen, dazu Wein und Kaffee: 67 Euro

Share if you care.