Killswitch: Apples Hintertürchen kann geschlossen werden

18. August 2008, 10:52
8 Postings

Ein Tool für geknackte iPhones deaktiviert die Abschaltfunktion, mit der Apple unerwünschte Programme ausschalten kann

Mit einem Killswitch hält sich Apple die Möglichkeit offen, auf das iPhone 3G zugreifen und unerwünschte Apps deaktivieren zu können. Die Abschaltfunktion, die zum Schutz des Systems integriert wurde, lässt sich selbst ebenfalls abschalten.

BossPrefs

Möglichkeiten gibt es mehrere, eine der einfachsten ist die Abschaltfuktion in den aktualisierten BossPrefs im Open-Source-Installer Cydia, der als Alternative zum Installer.app fungieren soll. Das Tool lässt sich auf geknackten iPhones installieren und deaktiviert die Abschaltfunktion mit einem Klick auf "Disable Apple App Killswitch". Ebenso einfach soll sich das Hintertürchen von Apple wieder öffnen lassen.

Für schädliche Apps

Apple-Chef Steve Jobs hatte in einem Interview bestätigt, dass eine Abschaltfunktion integriert wurde. Zur Anwendung soll sie jedoch nur kommen, wenn ein schädliches Programm im App Store angeboten werde, das dem Gerät schaden könnte. Bislang soll Apple jedenfalls noch nicht Gebrauch vom Killswitch gemacht haben. (red)

  • Mit einem Klick lässt sich Apples Killswitch auf geknackten iPhones ausschalten
    foto: sxc

    Mit einem Klick lässt sich Apples Killswitch auf geknackten iPhones ausschalten

Share if you care.