Der neue Kalte Krieg

FS Misik Folge 38: Ist die Russen-Invasion in Georgien die Geburtsstunde des neuen Ost-West-Konfliktes?

Nach dem kurzen, aber brutalen Krieg in Südossetien beginnt jetzt die Schlacht um die Deutung des Geschehens: Nationalitätenkonflikt? Imperiale Aggression Russlands? Georgische Provokation mit amerikanischer Unterstützung? Beginn eines neuen Ost-West-Konfliktes? Je nach Perspektive ist mal Russland der "Aggressor", der das kleine Georgien überfiel - oder der Westen der Zündler, der die Nato-Außengrenzen bald an drei Stellen bis nach Russland verschoben hat. Im Baltikum, in der Ukraine und auch in Georgien. Dennoch: Man soll eine spannungsreiche Rivalität der großen Mächte auch nicht mutwillig herbeireden. Russland ist, ebenso wie China, an einer Kooperation mit dem Westen interessiert und hat bisher jedenfalls die Westorientierung seiner einstigen Vasallen hingenommen - mit Murren zwar, aber doch.

 

Links: 

Robert Kagan in der Washington Post

Washington gab grünes Licht (taz)
 
Gorbatschow: "Der Plan war, die Schuld auf Russland zu schieben" 
 
US Diplomat, Close to Saakashvili, Plays Key Role in Conflict (Wall Street Journal) 

 

Share if you care