Musizieren und Reflektieren im Bergdorf

17. August 2008, 19:27
posten

Das 64. Europäische Forum Alpbach wurde eröffnet: Das Generalthema des diesjährigen Denkerkongresses ist "Wahrnehmung und Entscheidung"

Alpbach - Musikkapelle, Schützenkompanie marschierten auf, eine Reihe Tiroler Politiker ebenfalls: Das 64. Europäische Forum Alpbach wurde am Sonntag im Bergdorf im Bezirk Kufstein eröffnet - am traditionellen "Tiroltag". Der neue Tiroler Landeshauptmann Günther Platter bezeichnete Alpbach in seiner Eröffnungsrede als "offenes Fenster zur Welt", das ein "hervorragendes Beispiel" dafür sei, dass gleichzeitig Tradition und Modernität spürbar würden.

Wahrnehmung und Entscheidung

Das Generalthema des diesjährigen Denkerkongresses ist "Wahrnehmung und Entscheidung". Erhard Busek, Forumspräsident und Ex-ÖVP-Vizekanzler, verlieh dem Tiroler Landtagspräsidenten und ehemaligen Landeshauptmann Herwig van Staa das Ehrenzeichen des Europäischen Forums Alpbach - als "Zeichen der Dankbarkeit und Verbundenheit". In seiner kurzen Dankesrede sagte van Staa: "Man soll ja keine Wahlwerbung machen, aber es hat mich gefreut, dass Erhard einen schwarzen Polster für die Auszeichnung gewählt hat."

Der Eröffnungsfeier des Forums, zu dem bis 30. August mehr als 3000 Teilnehmer aus 81 Ländern erwartet werden, folgte der inhaltliche Auftakt des "Tiroltages". Dieser lief unter dem Titel: "Gegen den Mythos des Elfenbeinturms: Was Unternehmer, Politiker und Wirtschaftswissenschafter voneinander lernen können".

Start: Reformen, Technologie

Der nächste Programmpunkt sind die "Reformgespräche" vom 18. bis 20. August, die sich heuer dem Thema "Steuern in Richtung Nachhaltigkeit" widmen. Die "Technologiegespräche" laufen vom 21. bis zum 23. August, neben heimischen Politikern (sämtliche Regierungsmitglieder werden im Laufe der Veranstaltung, die mitten in den Wahlkampf fällt, auftreten) werden drei Nobelpreisträger für Physik (Peter Andreas Grünberg, Wolfgang Ketterle, Gerard 't Hooft) und einer für Chemie (Jean-Marie Lehn) erwartet. Die "Politischen Gespräche" folgen von 24. bis 26. August, die "Wirtschaftsgespräche" ("Die Zukunft der Marktwirtschaft") mit dem Bankenseminar vom 25. bis 28. August. Vom 26. bis 28. August gibt es "Gesundheitsgespräche", vom 28. bis 30. August die "Architekturgespräche", zu denen sich Regisseur Robert Dornhelm ("Krieg und Frieden") angesagt hat. (APA/red, DER STANDARD; Print-Ausgabe, 18.8.2008)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Musikkapelle, Schützenkompanie marschierten auf, eine Reihe Tiroler Politiker ebenfalls.

Share if you care.