Feiner Einstand für Scolari

17. August 2008, 17:27
16 Postings

Chelsea startet mit 4:0 über FA-Cup-Sieger Portsmouth in die Saison, ManUnited musste sich gegen Newcastle mit Remis begnügen

London -  Vizemeister Chelsea ist am Sonntag nach Maß in die neue Premier-League-Saison gestartet. Die Londoner gewannen im ersten Meisterschaftsspiel unter Coach Luiz Felipe Scolari gegen den FA-Cup-Sieger Portsmouth klar mit 4:0 (3:0). Joe Cole brachte Chelsea schon früh in Führung (12.), Nicolas Anelka (26.), Frank Lampard (45./Elfmeter) und Neuzugang Deco (89.) sorgten schließlich für klare Verhältnisse.

Michael Ballack erlitt eine Mittelfußprellung und musste bereits nach 38 Minuten das Feld verlassen. Er steht dem deutschen Nationalteam damit für das Testspiel gegen Belgien am Mittwoch nicht zur Verfügung.

Champion Manchester United kam dagegen in Old Trafford vor 75.512 Zuschauern gegen Newcastle United nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Obafemi Martins brachte den Außenseiter, der im Jänner an selber Stelle noch mit 0:6 verloren hatte, per Kopf in Führung (22.), Darren Fletcher sorgte aber bereits zwei Minuten später für den verdienten Ausgleich (24.) für die deutlich überlegenen Gastgeber. ManUnited war ohne Cristiano Ronaldo, Carlos Tevez und Owen Hargreaves angetreten

Lokalrivale Manchester City verlor mit 2:4 bei Aston Villa, die nächste Enttäuschung der ambitiösen Citizens nach der Heimpleite in der UEFA-Cup-Qualifikation gegen die Dänen von Sönderjylland. Gabriel Agbonlahor hatte Villa in der zweiten Hälfte mit einem Hattrick innerhalb von acht Minuten (68., 74., 76.) endgültig auf die Siegerstraße gebracht. (red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hat den Durchblick: Luiz Felipe Scolari.

Share if you care.