Deutsche Telekom schließt fast jedes zweite deutsche Call-Center

17. August 2008, 08:45
13 Postings

"Focus": Gemeinden bereits über Jobverluste informiert - Telekom hatte 2005 angekündigt, innerhalb von drei Jahren insgesamt 32.000 Stellen streichen zu wollen

Die Deutsche Telekom plant laut einem Bericht des Magazins "Focus", in Deutschland nahezu jedes zweite Call-Center zu schließen. Der Bonner Konzern werde am Donnerstag sein Konzept zur "Zusammenfassung von Standorten" bekannt geben, berichtete die Zeitschrift am Sonntag im Voraus.

Informiert

Konzern-Chef René Obermann habe bereits die Bürgermeister in den betroffenen Städten informieren lassen, in denen Hunderte Arbeitsplätze wegfielen. Dem Bericht zufolge werden in Nordrhein-Westfalen von neun Call-Centern nur noch fünf übrig bleiben und die Standorte Köln und Mönchengladbach geschlossen. Nach Berechnungen des Bonner Telefon-Riesen ließen sich nur noch Call-Center mit 400 bis 900 Mitarbeitern wirtschaftlich betreiben.

Entlassungen

Die Deutsche Telekom hatte 2005 angekündigt, innerhalb von drei Jahren insgesamt 32.000 Stellen streichen zu wollen. Zudem beschloss der ehemalige Staatskonzern 2007 die Auslagerung von insgesamt 50.000 Service-Mitarbeitern. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.