Mindestens 43 Tote bei Gefechten

29. August 2008, 08:38
posten

38 Rebellen und fünf Soldaten ums Leben gekommen

Colombo - Heftige Gefechte zwischen Regierungstruppen und tamilischen Rebellen haben im Nordosten von Sri Lanka mindestens 43 Menschen das Leben gekostet. Bei den Toten handle es sich um 38 Rebellen und fünf Soldaten, erklärten die Streitkräfte am Donnerstag in Colombo. Zu den schwersten Kämpfen kam es den Angaben zufolge am Mittwoch im Bezirk Kilinochchi, wo Kampfflugzeuge Bunkerstellungen der Rebellen angriffen. Die Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) kämpfen seit 1983 für einen eigenen tamilischen Staat im Norden und Osten der Insel. Wegen der Eskalation des Bürgerkriegs sind nach Angaben internationaler Hilfsorganisationen zuletzt mehrere zehntausend Menschen aus ihren Wohnorten geflohen. (APA/AP)

 

Share if you care.