OOXML wird Standard: Einsprüche abgelehnt

16. August 2008, 14:21
17 Postings

ISO und IEC wollen Standardisierung von Microsoft Office Open XML in kommenden Wochen abschließen

Die technischen Vorstände von ISO und IEC haben die Einsprüche gegen die Standardisierung von Microsofts Office Open XML abgelehnt und grünes Licht für die Veröffentlichung des Standards DIS 29500 gegeben. Vier Mitgliedsländer hatten Beschwerden eingelegt.

Beschwerden nicht unterstützt

Keiner der Einsprüche von Brasilien, Indien, Südafrika und Venezuela hatte die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit der Mitglieder von ISO und IEC erhalten, um näher untersucht zu werden. Office Open XML soll nun in den kommenden Wochen als international anerkannter ISO/IEC-Standard veröffentlicht werden, sofern keine weiteren Einsprüche vorliegen.

Kritik

Sowohl die Spezifikationen des Dokumentenformats als auch das Standardisierungsverfahren hatten eine heftige Debatte unter den Mitgliedsstaaten ausgelöst. Die vier Länder hatten unter anderem das Fast-Track-Verfahren kritisiert, das für die umfassende Spezifikation von OOXML nicht geeignet gewesen sei. Bei einem Treffen im Februar hätten aus Zeitgründen nicht alle Fragen geklärt werden können. Bemängelt wurde auch, dass Microsoft die vollständigen Spezifikationen nicht vorgelegt hatte. (red)

Share if you care.