Kranker "Lord der einsamen Herzen" stoppte Internet-Auktion

16. August 2008, 13:23
posten

Zweifelt an Zahlungsmoral - höchstes Gebot lag bei 2,9 Millionen Pfund

Ein als "Lord der einsamen Herzen" zu Berühmtheit gelangter Brite hat jetzt die Versteigerung seines Adelstitels und seiner Besitztümer im Internet gestoppt. Er sei nicht mehr sicher, dass die Bieter die in Aussicht gestellten Millionen auch tatsächlich aufbringen können, erklärte der Lord of the Manor of Warleigh am Samstag.

Erkrankung

Das höchste Gebot lag bei 2,9 Millionen Pfund. Der Lord mit dem bürgerlichen Namen David Piper hatte den Wert seines Titels und seines Landgutes auf sechs Millionen Pfund geschätzt (7,6 Millionen Euro). Als Grund für seinen Entschluss, sich von Hab und Gut samt Adelstitel zu trennen, hatte der 58-Jährige erklärt, er leide an Prostatakrebs in fortgeschrittenem Stadium und wolle sich in einer Londoner Privatklinik behandeln lassen.

Kontaktanzeige

Piper hatte 2004 mit einer Kontaktanzeige in der "International Herald Tribune" für Aufsehen gesorgt: "Exzentrischer Lord sucht 25- bis 35-jährige, unternehmerische, intelligente, finanziell unabhängige Karrierefrau als künftige Lady of Warleigh". Nach seinen Angaben hatten sich mehr als 2000 Frauen gemeldet. Die Richtige sei aber leider nicht dabei gewesen. (APA/dpa)

Share if you care.