Sonntag: 1900

16. August 2008, 12:15
2 Postings

23.30 bis 4.35 | FILM | I/F/D 1975/76, Novecento. Bernardo Bertolucci

Zweifellos eine der aufregendsten Arbeiten des europäischen Kinos der 70er-Jahre: Sinnlich, seltsam, pervers, episch und dennoch gleichzeitig in lyrischen Bildern erzählt Bertolucci die Geschichte zweier Männer aus unterschiedlichen Verhältnissen, die auf dem gleichen Landgut aufwachsen. Gérard Depardieu als der Arme und Robert De Niro als der Reiche. Der zweite Teil des Geschichtsgemäldes beschreibt vor allem die Dreißigerjahre und die aufkommende Barbarei der Faschisten; sodann die Befreiungsfeiern im Jahr 1945 und die Neuformierung der Landarbeiter als politische Kraft. Robert De Niro, Gárard Depardieu und Donald Sutherland in Hochform.

Share if you care.