Forderung nach neuem Vertrag über russische Schwarzmeerflotte

16. August 2008, 10:22
6 Postings

Juschtschenko befürchtet unfreiwillige Einbeziehung Kiews in internationalen Konflikt

Kiew - Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko hat Russland angesichts des Georgien-Konflikts aufgefordert, ein neues Abkommen über die in seinem Land stationierte russische Schwarzmeerflotte zu schließen. Der Einsatz der Schwarzmeerflotte in den vergangenen Tagen gegen Georgien habe gezeigt, "wie leicht die Ukraine gegen ihren Willen in einen internationalen Konflikt hineingezogen werden kann", hieß es in einer auf Juschtschenkos Webseite am Freitag veröffentlichten Erklärung.

Nach einem 1997 geschlossenen Pachtvertrag kann die ehemals sowjetische Schwarzmeerflotte bis 2017 ihren historischen Hafen Sewastopol auf der Krim weiter benutzen. Am Mittwoch hatte die Ukraine den Bewegungsspielraum der Flotte wegen der Kämpfe in Georgien eingeschränkt und damit russische Kritik hervorgerufen. Juschtschenko teilte mit, er habe den russischen Präsidenten Dmitri Medwedew gebeten, Verhandlungen über einen neuen Vertrag aufzunehmen. (APA/AP)

 

Share if you care.