Istrabenz mit Gewinneinbruch

15. August 2008, 13:50
posten

Der slowenische Mischkonzern hat im ersten Halbjahr 2008 seinen Umsatz um 2 Prozent gesteigert, der Nettogewinn fiel um 74 Prozent

Koper  - Der slowenische Mischkonzern Istrabenz hat im ersten Halbjahr 2008 seinen Umsatz um 2 Prozent auf 307 Mio. Euro gesteigert. Der operative Gewinn stieg um 24 Prozent auf 15,6 Mio. Euro. Der Nettogewinn fiel unterdessen mit 5,2 Mio. Euro um 74 Prozent niedriger als im ersten Halbjahr 2007 aus, wie das Unternehmen mitteilte.

Der Energie-, Tourismus- und Nahrungsmittelkonzern rechnete im ersten Halbjahr mit einem Verlust, daher habe der Nettogewinn die Erwartungen übertroffen, hieß es. Istrabenz bekam die ungünstigen Verhältnisse an der Laibacher Börse zu spüren. Der Leitindex SBI 20 verlor im ersten Halbjahr 30,8 Prozent an Wert, was sich im niedrigen Wert der Finanzinvestitionen von Istrabenz widerspiegelte. Die Istrabenz-Aktie hat an der Laibacher Börse in den ersten sechs Monaten knapp 30 Prozent verloren. Am Donnerstag verlor die Aktie 1,05 Prozent und schloss bei 80,7 Euro.

Für das Gesamtjahr 2008 rechnet Istrabenz damit, dass der geplante Umsatz von 592 Mio. Euro übertroffen wird. Der operative Gewinn soll um die erwarteten 37,2 Mio. Euro liegen. (APA)

Share if you care.