Weiterhin Pokern um Robinho

15. August 2008, 13:54
9 Postings

Chelsea legte 32 Millionen Euro-Angebot auf Real Madrids Tisch, doch Präsident Calderon winkte neuerlich ab - Verhandlungen in London

Madrid - Der Transfer-Poker um den brasilianischen Fußball-Star Robinho zwischen Real Madrid und Chelsea FC geht weiter. Der 24-Jährige hat sich an der Seite seines Beraters Vagner Ribero in einem Gespräch mit Real-Präsident Ramon Calderon ein erneutes Nein für seinen angestrebten Wechsel nach London eingehandelt. Und das, obwohl der Robinho-Manager laut brasilianischen Medien ein Angebot des englischen Vizemeisters über 32 Mio. Euro auf den Tisch gelegt hatte.

Vor einigen Tagen war von einer Ablöse von 25 Mio. Euro und davon die Rede gewesen, dass Robinho vom spanischen Meister eine beträchtliche Gehaltserhöhung von 5 Mio. Euro jährlich gefordert hatte. Ribero machte sich nach dem neuerlichen "Nein" Calderons am Donnerstag nach London auf, um mit Chelsea ein neues Offert auszuhandeln. Robinho war 2005 nach Spanien gewechselt und ist vertraglich noch zwei Jahres an das "Weiße Ballett" gebunden. (APA)

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Millionen-Poker um Real-Star Robinho

Share if you care.