ÖTTV-Herren weiter im Bronzerennen

15. August 2008, 06:32
3 Postings

3:1 über Kroatien zum Auftakt der Bronzerunde - Damen gegen Japan mit 0:3 ausgeschieden

Peking - Zwei Erfolge fehlen Österreichs Tischtennis-Herrenteam noch zur Bronzemedaille im olympischen Mannschaftsturnier. Angeführt von Werner Schlager wurde zum Auftakt der Bronzerunde Kroatien mit 3:1 und trifft nun am Sonntag auf den Verlierer des Halbfinales zwischen Japan und Deutschland. Für die Damen war nach einem 0:3 gegen Japan hingegen Endstation.

Nach nur  fünf Stunden Schlaf wurden die Athleten am Freitag wieder zum Tisch gebeten wurden. Die Leistungen konnten sich trotz Müdigkeit aber sehen lassen, nach einem deutlichen 3:0 von Schlager über Tan Ruiwu setzte sich Chen Weixing ebenfalls 3:0 gegen Zoran Primorac durch. Das Doppel Robert Gardos/Chen vergab gegen Andrej Gacina/Tan drei Matchbälle und musste sich 2:3 geschlagen geben. Doch Schlager sorgte in seiner zweiten Einzelpartie mit dem 3:1 gegen Gacina für den Verbleib in Peking.

"Es hat sehr gut begonnen für uns, mit meiner Leistung kann ich sehr zufrieden sein. Ich war mental stark, körperlich bin ich ein bisschen schwächer gewesen, speziell im zweiten Match", sagte der Exweltmeister. Wunschgegener Schlagers wäre Japan: "Die Deutschen haben mit Timo Boll einen Spieler, der stärker ist als wir alle miteinander.  Bronze ist das Ziel, wir sind voll dabei und kämpfen drum."

Gardos war nach dem verlorenen Doppel "erleichtert", dass die Mannschaft noch gewonnen hat. Der Kurs stimmt, Gold und Silber schienen schon von vornherein aufgrund der Auslosung mit Gegner China außer Reichweite: "Wenn wir am Ende im Spiel um Platz drei stehen und Bronze gewinnen, werden wir fast genauso glücklich sein, wie wenn wir im Finale gespielt hätten", weiß Gardos.

Für die Damen ist das Turnier dagegen beendet. Sie beginnen bereits die Vorbereitung auf das Einzel. Liu Jia unterlag im Match gegen Japan Ai Fukuhara ebenso mit 1:3 wie Li Qiangbing ihrer Gegnerin Sayaka Hirano. Anschließend gab sich auch das Doppel Veronika Heine/Li gegen Haruna Fukuoka/Hirano 1:3 geschlagen.

"Wir haben unser Bestes gegeben, wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. Ich hoffe, dass die Kolleginnen im Einzel noch mehr erreichen", sagte Heine. Sie ist für das Einzel nicht qualifiziert und wird zur Daumendrückerin von Liu und Li. "Ich werde das Team unterstützen, wie ich kann."

Liu haderte ein wenig mit der Auslosung: "Wir hatten eine Pechl. Wir müssen das jetzt so annehmen, wir haben bisher ein super Olympia gehabt. Mit dem Einzel geht es weiter, und es ist noch immer alles möglich. Ich denke nicht an die Platzierung, ich schaue von Spiel zu Spiel", erklärte die in Peking geborene Linzerin. (APA)

ERGEBNISSE:

TISCHTENNIS - HERREN - Mannschaft/Runde um Bronzemedaille:

Österreich - Kroatien 3:1
Werner Schlager - Tan Ruiwu 3:0 (9,9,8)
Chen Weixing - Zoran Primorac 3:0 (10,11,6)
Robert Gardos/Chen - Andrej Gacina/Tan 2:3 (8,9,-11,-11,-10)
Schlager - Gacina 3:1 (11,8,-9,10)

Nächste Runde: Österreich gegen Verlierer aus Semifinale zwischen Japan und Deutschland

TISCHTENNIS - DAMEN - Mannschaft/Runde um Bronzemedaille:

Japan - Österreich 3:0
Ai Fukuhara - Liu Jia 3:1 (7,-8,9,7)
Sayaka Hirano - Li Qiangbing 3:1 (-9,7,9,6)
Haruna Fukuoka/Hirano - Veronika Heine/Li 3:1 (6,8-9,7)

Österreich damit ausgeschieden.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Werner Schlager sicherte den dritten Punkt in einer spannenden Partie gegen Andrej Gacina.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für Liu Jia und Österreichs Damen-Team reichte es nicht ganz, die Linzerin geht nun zu ihrem Auftritt im Einzelbewerb über.

Share if you care.