Linzer Notebook-Hersteller Gericom von Quanmax übernommen

14. August 2008, 21:26
47 Postings

Gericom hatte zuletzt schwere Jahre hinter sich - Taiwanesischen Computerhersteller erwarb im Mai bereits den Computerbauer Chilligreen

Der Computerhersteller Quanmax hat mit heutigem Tag die Aktienmehrheit an der Linzer Gericom AG übernommen. Der in Taiwan börsennotierte Konzern erwarb 6.684.689 Stück Aktien oder 61,32 Prozent des Grundkapitals der Gericom, das von der Oberlehner Privatstiftung und Charles Dickson aus Hongkong gehalten wurde. Über den Kaufpreis für die Gericom-Anteile wurde Stillschweigen vereinbart. Quanmax verspricht sich laut ad-hoc-Mitteilung vom Donnerstagabend als asiatischer Hersteller durch den direkten Marktzugang über Gericom erhebliche Wettbewerbsvorteile in Europa.

Online-Direktverkauf

Das Linzer Unternehmen soll sich in Zukunft auf großvolumige Postengeschäfte und den Online-Direktverkauf fokussieren. Im Mittelpunkt der künftigen Produktpolitik würden lifestyle- und designorientierte Mobile- und Consumer Electronics-Produkte stehen.

Hannes Niederhauser

Neuer Chief Executive Officer (CEO) bei Gericom wird Quanmax-Chairman Hannes Niederhauser. Hermann Oberlehner, der bisher in dieser Funktion tätig war, wechselt in das Board der Muttergesellschaft Quanmax in Asien und wird für gezielte Unternehmenszukäufe im Consumer Electronics Bereich verantwortlich sein. Quanmax übernahm im Mai dieses Jahres den ebefalls in Linz ansässigen Compuerbauer Chilligreen.

Schwer

Gericom hatte zuletzt schwere Jahre hinter sich. Das börsenotierte Unternehmen halbierte 2007 den Umsatz auf 27,61 Mio. Euro nach 63,69 Mio. Euro im Jahr 2006. An der Frankfurter Börse wurde Gericom heute bei 0,80 Euro notiert. (APA)

 

  • Gericom-Gründer Hermann Oberlehner

    Gericom-Gründer Hermann Oberlehner

Share if you care.