LSD fährt

14. August 2008, 16:11
1 Posting

Mein zehn Wochen alter Sohn steht auf einen der besten Popsongs aller Zeiten

Entsetzt wegen des Titels? Entstressen Sie sich, hier die Geschichte: Meine Frau berichtet mir nach einer Tour zur Oma, der Wurm sei "jetzt Beatles-Fan." Ich: "Ja, genau." Meine Frau hat nämlich, seltsamerweise in einem CD-Laden in Seattle, der Heimatstadt von Hendrix und Cobain, Rotes und Blaues Album (1973 erstmals veröffentlichte Best-of-Kompilationen) wiederentdeckt und spielt diese nun - retrograd entzückt - unablässig im Auto.

Sie: "Das Lieblingslied vom Wurm ist 'Lucy in the Sky with Diamonds'". Ich: "Ja, genau." Die Drogennummer. Lucy. Sky. Diamonds. Lyserg. Säure. Diethylamid. John Lennon behauptete einst, sein Sohn hätte eine Zeichnung "Lucy in the sky with diamonds" betitelt. Ja, genau.

Ich also: "A girl with kaleidoscope eyes? Hahaha! Das hätte der Wurm wohl gern ..." Sie: "Wirst schon sehen." Der Wurm sitzt derzeit ungern im Kindersitz. Auf der Fahrt zur anderen Oma geht Quengeln in Brüllen über. Wir stoppen, tragen den Wurm eine Runde um den Parkplatz, was ihm sehr gefällt. Kaum sitzt er wieder im Maxicosi, zuckt er endgültig aus. Mama zückt Blau (1967- 1970): "Spiel Nummer fünf!" Der Wurm kriegt beim Intro große Augen, bei der Strophe gluckst und lacht er, beim Refrain schläft er tief und fest. Ich bin baff.

Insgeheim bin ich stolz: Mein zehn Wochen alter Sohn steht auf einen der besten Popsongs aller Zeiten. Er könnte ja auch "Hea mit meine Hennen, da Goggala is do" super finden. Allerdings, dann hätte ich mir auch ernsthaft Sorgen um meine Frau machen müssen. (szem/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14/15.8.2008)

Wenn Sie dem Autor mal dreinreden wollen, tun Sie das und schreiben Sie an:

Leo Szemeliker

Share if you care.