Tschechische Wirtschaft gebremst

14. August 2008, 10:56
posten

BIP stieg im Jahresvergleich nur um 4,5 Prozent - Experten rechnen mit weiterer Abschwächung bis Jahresende

Prag - Das Wirtschaftswachstum in Tschechien hat sich im 2. Quartal 2008 verlangsamt. Nach vorläufigen Angaben des Tschechischen Statistik-Amtes (CSU) stieg das BIP im Vergleich zum 2. Quartal 2007 um 4,5 Prozent. Das Statistikamt korrigierte am Donnerstag zugleich die Konjunktur-Daten für das 1. Quartal 2008 nach unten - von 5,3 auf 5,1 Prozent.

Das verlangsamte Tempo ist laut CSU auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Neben der schwächeren Konjunktur in der EU seien die Ursachen auch eine deutliche Aufwertung der heimischen Währung gegenüber dem Euro und US-Dollar in den vergangenen Monaten sowie eine langsamere Steigerung der Konsumausgaben wegen der höheren Inflation.

Die jüngsten Daten sind eine Enttäuschung für die heimischen Experten. Raiffeisenbank-Analystin Renata Horska betonte, die tschechische Wirtschaft werde schneller gebremst als erwartet. In den kommenden Monaten sei mit einer weiteren Verlangsamung der Konjunktur zu rechnen. Ende 2008 könnte das Jahreswachstum der Wirtschaft sogar auf 3 Prozent fallen, meinte Horska.

Auch die Tschechische Nationalbank (CNB) rechnet mit einer weiteren Verlangsamung des Wirtschaftswachstums - auf 4,1 Prozent im Gesamtjahr 2008. Das tschechische Finanzministerium rechnet mit 4,6 Prozent. Im Jahr 2007 wuchs die tschechische Wirtschaft um 6,6 Prozent. (APA)

Share if you care.